Kevin Großkreutz Vermögen, Eltern, Familie, Alter

Kevin Großkreutz hegt seit seiner Kindheit eine lebenslange Leidenschaft für Fußball. Seine prägenden Jahre verbrachte er im Dortmunder Vorort Wickede. Wie viele andere ambitionierte Spieler kickte er seinen ersten Ball in den überfüllten Straßen seiner Nachbarschaft, verfeinerte seine Talente und träumte davon, eines Tages das berühmte gelb-schwarze Trikot von Borussia Dortmund anzuziehen.

Die Unterstützung und Ermutigung, die Großkreutz von seiner Familie erhielt, trug dazu bei, sein lebenslanges Interesse am Fußball zu fördern. Seine beiden Eltern, Manfred und Brigitte, waren sich seiner Fähigkeiten bewusst und ermutigten ihn, sie mit aller Kraft zu verfolgen.

Als Kind verbrachte Kevin viele Stunden beim örtlichen Fußballverein DJK TuS Korne, wo er seinen Einstieg in den Fußballsport fand. Sein Engagement und seine natürlichen Fähigkeiten wurden schnell erkannt und kurz darauf wurde er in die Nachwuchsakademie von Borussia Dortmund berufen.

Kevin Großkreutz Biografie, Wikipedia

Der Weg zum Ruhm, den Kevin Großkreutz eingeschlagen hat, war nicht frei von Hindernissen. Um seinen Traum, ein professioneller Fußballspieler zu werden, zu verwirklichen, musste er mehrere Hindernisse überwinden, darunter auch finanzielle Herausforderungen, und erhebliche Opfer bringen.

Großkreutz meisterte diese Herausforderungen dank seines beharrlichen Engagements und unterschrieb 2006 seinen ersten Profivertrag bei Borussia Dortmund.

Kevin Großkreutz Vermögen

Die Vielseitigkeit, die Großkreutz auf dem Feld an den Tag legte, wurde schnell zu einem seiner prägenden Merkmale. Aufgrund seiner Vielseitigkeit konnte sein Verein ihn in verschiedenen Rollen einsetzen, darunter als Rechtsverteidiger, Mittelfeldspieler und sogar als Flügelspieler. Das hat der Mannschaft enorm geholfen.

Fans und Trainer bewunderten gleichermaßen seine unglaubliche Arbeitsmoral, seinen endlosen Enthusiasmus und seine Einstellung, niemals zu sterben. Diese Eigenschaften halfen ihm, die Herzen seiner Teamkollegen zu gewinnen.

Die Karriere von Kevin Großkreutz erreichte ihren Höhepunkt in der Saison 2010/2011, dem Jahr, in dem das damals von Jürgen Klopp trainierte Borussia Dortmund einen beispiellosen Erfolg feierte. Aufgrund seiner beharrlichen Entschlossenheit, seines kreativen Geistes und seiner Anpassungsfähigkeit spielte Großkreutz in dieser Saison eine Schlüsselrolle beim Aufstieg Dortmunds zur Bundesligameisterschaft.

Fans auf der ganzen Welt waren von der elektrisierenden Spielweise des Teams begeistert, die als „Heavy Metal Football“ bekannt wurde. Dadurch wurde Großkreutz zu einer geschätzten Figur in der Fußballbranche.

Seine Vielseitigkeit ermöglichte es ihm, einen Platz in der deutschen Nationalmannschaft zu ergattern und sich auch auf Vereinsebene hervorzutun. Großkreutz war Mitglied der deutschen Nationalmannschaft sowohl bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 als auch bei der UEFA-Europameisterschaft 2012. Aufgrund seiner fließenden Übergänge zwischen den Positionen galt er für die Nationalmannschaft als exzellenter Utility-Spieler im Kader.

Die Karriere von Großkreutz hingegen verlief nicht ohne Höhen und Tiefen. 2014 geriet er in einen Skandal, nachdem ein Video, in dem er in der Öffentlichkeit urinierte, viral ging, was schließlich zu seinem Ausschluss aus der deutschen Nationalmannschaft führte.

Dieses Ereignis stellte einen Wendepunkt in seinem Leben dar und er gelobte, aus den Lektionen, die es ihm beibrachte, zu lernen und sich zu verbessern, bevor er die Fehler, die er begangen hatte, offen eingestand.

Später in seiner Karriere spielte Großkreutz für verschiedene Vereine, darunter Darmstadt 98 in Deutschland und Galatasaray in der Türkei. Auch wenn er nicht an die Erfolge anknüpfen konnte, die er während seiner Zeit bei Borussia Dortmund hatte, blieben sein Einfluss auf den Sport und seine Vielseitigkeit bei Fans und anderen Spielern eine Quelle der Bewunderung.

Das Leben und die Karriere von Kevin Großkreutz sind ein ermutigendes Beispiel für die Kraft der Hartnäckigkeit, Entschlossenheit und die Fähigkeit, Hindernisse zu überwinden und stärker als zuvor zurückzukommen. Aus seinen bescheidenen Anfängen in Wickede gelangte Großkreutz dank seiner Anpassungsfähigkeit und Leidenschaft für den Fußball auf die große Bühne der Bundesliga und des internationalen Fußballs.

Dadurch gilt er heute als anerkannte Persönlichkeit in der Welt des Fußballs. Im Laufe seiner Karriere verlor er nie seine Begeisterung für den Sport, auch angesichts der vielen Hindernisse, die er überwinden musste.

Kevin Großkreutz wird nicht nur wegen seiner Vielseitigkeit auf dem Feld, sondern auch wegen seines kompromisslosen Geistes und seiner Liebe zum schönen Spiel in die Annalen der deutschen Fußballgeschichte eingehen. Das liegt daran, dass Kevin Großkreutz das Fußballspiel so sehr liebte.

Kevin Großkreutz Vermögen

Vor dieser Saison hatte Großkreutz noch nie das Trikot von Galatasaray Istanbul getragen. Der Internationale Fußballverband (FIFA) verweigerte ihm aufgrund eines technischen Problems (unvollständige Dokumentation) die Teilnahmeberechtigung.

Galatasaray zahlte eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro und löste seinen Spielervertrag auf, um seine Dienste zu erwerben. 2016 schaffte Großkreutz in Deutschland den Schritt zurück in die Bundesliga.

Vor seinem Wechsel in die türkische Liga hatte er bei Borussia Dortmund ein Bruttojahresgehalt von rund 2 Millionen Euro. Im Laufe eines Jahrzehnts hatte sich seine Vergütung mehr als verdoppelt. Auch wenn er keinen nennenswerten Anteil am deutschen WM-Sieg hatte, gewährte ihm der DFB für seinen Einsatz in der Nationalmannschaft eine Prämie in Höhe von 300.000 Euro.

Neben Marco Reus und Mats Hummels war Kevin Großkreutz in einem Werbespot für die Süßwarenmarke Mentos zu sehen. Der Werbespot gilt weithin als einer der peinlichsten Fernsehspots der Neuzeit. Sogar die Promo für eine Granini-Werbung, die 2018 ausgestrahlt wurde, wurde von Joko und Klaas parodiert.

Es scheint jedoch, dass sich Großkreutz zu diesem Zeitpunkt vollständig aus diesem Markt zurückgezogen hat. Der einzige Beitrag, der auf seinem Instagram-Profil erscheint, ist eine Werbung für einen Nahrungsergänzungsmittelhersteller namens Zec+.

Sein Vermögen wird auf fast 1,6 MILLIONEN US-Dollar geschätzt.