Michael J Fox Vermögen, Eltern, Familie, Alter

Michael J. Fox ist ein kanadisch-amerikanischer Schauspieler, Romanautor und Aktivist, der in den 1980er Jahren als Fernsehstar mit der Hauptrolle in der Smash-Sitcom und Blockbuster-Filmen an Popularität gewann.

Er ist auch für sein Engagement in verschiedenen politischen und sozialen Anliegen bekannt. Was viele Menschen jedoch vielleicht nicht über Fox wissen, sind seine großartigen philanthropischen Bemühungen und sein Kampf gegen die Parkinson-Krankheit, ein Kampf, den er zu diesem Zeitpunkt seit mehr als zwei Jahrzehnten führt.

Fox begann seine Schauspielkarriere schon in jungen Jahren und gab sein Debüt in kanadischen Fernsehshows, bevor er sich in Hollywood der Schauspielkarriere widmete. Fox wurde 1961 in Edmonton, Alberta, Kanada, geboren.

Aufgrund seiner Leistung als Alex P. Keaton in der Fernsehshow, die von 1982 bis 1989 lief, erlangte er sehr schnell Bekanntheit. Außerdem spielte er in einer Filmtrilogie mit, die weltweit über eine Milliarde Dollar einspielte.

Michael J Fox Vermögen

1991, als er gerade 29 Jahre alt war, erhielt Fox jedoch die Diagnose der Parkinson-Krankheit. Dadurch veränderte sich sein Lebenslauf erheblich. Die Parkinson-Krankheit ist eine degenerative Erkrankung des Nervensystems, die die Bewegung beeinträchtigt und häufig Zittern, Steifheit sowie Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen hervorruft.

Die Krankheit kann auch die Lebenserwartung einer Person verkürzen. Fox war von den Nachrichten zutiefst am Boden zerstört, doch er ließ sich von diesem Rückschlag in keiner Weise unterdrücken.

Fox entschied sich jedoch dafür, seinen Prominentenstatus zu nutzen, um das Bewusstsein für die Parkinson-Krankheit zu fördern und um finanzielle Unterstützung für entsprechende Forschung zu werben.

Die Michael J. Fox Foundation for Parkinson’s Research wurde von ihm im Jahr 2000 gegründet. Seitdem hat sie sich zu der gemeinnützigen Organisation entwickelt, die weltweit das meiste Geld zur Parkinson-Forschung beigetragen hat. Bis heute ist es der Stiftung gelungen, mehr als eine Milliarde Dollar für die Forschung zu sammeln, wobei 89 Cent von jedem Dollar direkt in Forschungsinitiativen fließen.

Fox ist durch seine Stiftung ein starker Befürworter von zukunftsorientierten Forschungsinitiativen, die sich auf die Suche nach einer Behandlung für die Parkinson-Krankheit konzentrieren. Beispielsweise hat die Stiftung neben Studien zur Untersuchung der Rolle, die Darmbakterien bei der Entstehung der Krankheit spielen, Mittel für die Erforschung der Gentherapie zur Behandlung der Parkinson-Krankheit bereitgestellt. Darüber hinaus konnten die National Institutes of Health, der wichtigste öffentliche Unterstützer der Parkinson-Forschung in den Vereinigten Staaten, dank der Bemühungen von Fox zusätzliches Geld gewinnen.

Zusätzlich zu seiner Arbeit mit der Wohltätigkeitsorganisation ist Fox ein ausgesprochener Fürsprecher für Parkinson-Kranke und die Angehörigen der Betroffenen.

Er hat im Namen der Parkinson-Gemeinschaft vor dem Kongress ausgesagt und den Gesetzgeber dazu gedrängt, die Finanzierung von Forschung und Initiativen zu unterstützen, die den von der Krankheit Betroffenen zugute kommen. Darüber hinaus ist er Autor mehrerer Bücher, darunter „No Time Like the Future“, das sich mit seinem Leben, seiner Arbeit und den Erfahrungen befasst, die er mit der Parkinson-Krankheit gemacht hat.

Trotz der Diagnose hat Fox seine Schauspielkarriere fortgesetzt und im Laufe seiner Karriere in einer Vielzahl von Filmen und Fernsehshows mitgewirkt. Seine Leistung hat ihm insgesamt vier Emmy Awards eingebracht, und 2019 wurde ihm in Anerkennung seiner Leistungen ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame verliehen.

2017 wurde ihm die Presidential Medal of Freedom verliehen, die höchste zivile Auszeichnung, die in den Vereinigten Staaten verliehen werden kann. Diese Auszeichnung wurde ihm in Anerkennung seines Einsatzes im karitativen Bereich verliehen.

Das unerschütterliche Engagement von Fox für die Entdeckung einer Behandlung für die Parkinson-Krankheit hat einer großen Zahl von Menschen auf der ganzen Welt als Beispiel gedient.

Sein unerschütterlicher Einsatz für die Sache hat dazu beigetragen, innovative Forschung zu finanzieren, und sein Aktivismus hat zur Verbreitung des Wissens über die Krankheit beigetragen.

Es wird geschätzt, dass Fox ein Vermogen, auch bekannt als Nettovermögen, von etwa 65 Millionen US-Dollar hat; nichtsdestotrotz wird sein wahres Vermächtnis der Einfluss sein, den er auf die Parkinson-Gemeinschaft und die Welt im Allgemeinen gemacht hat.